Wie richte ich mir den perfekten „Arbeitsplatz“ vor der Webcam ein?

Als Camgirl, welches von zu Hause aus arbeitet, hast Du natürlich freie Hand bei der Gestaltung Deines „Arbeitsplatzes“. Dabei sind jedoch einige Dinge zu beachten, um Dir das Arbeiten so angenehm wie möglich zu machen. Wähle aus diesem Grund, den Platz, von wo aus Du senden wirst, mit Bedacht aus! Nicht nur, dass Du Dich dort wohlfühlen solltest, achte auch auf folgende Punkte:

Die Camlocation!

Die richtige Auswahl Deiner Camlocation bzw. Deines „Camarbeitsplatzes“ ist sehr wichtig! Am besten schaffst Du Dir hierzu einen festen Platz in Deiner Wohnung. Dieser sollte aufgeräumt und sauber sein.

Achte darauf, dass während der Camsesssions keine persönlichen Gegenstände, wie z.B. Familienfotos etc., im Hintergrund zu sehen sind. Gestalte Deinen Arbeitsplatz hell und möglichst einfarbig. Dies trägt dazu bei, dass der User nicht zu sehr von anderen Dingen abgelenkt wird und er den Hauptfokus auf Dich richten kann. Du bist der Mittelpunkt des Cambildes und solltest auch entsprechend gut zu erkennen sein.

Falls Du nicht alleine wohnst, sorge dafür, dass Dein Arbeitsplatz abschließbar ist. Nichts ist schlimmer, als das mitten in einer Camsession jemand zur Tür hereinspaziert!

Wähle eine bequeme Liegefläche!

Ganz wichtig ist es, dass Du bei Deinen Camsessions bequem liegen kannst. Einige Camgirls senden zwar im Sitzen, aber auf die Dauer wird dies ganz schön unbequem und ermüdend. Auch willst Du während Deiner Camshows sicherlich keine Verrenkungen vollziehen. Im Liegen hast Du mehr Möglichkeiten, die Positionen zu wechseln, es führt einfach zu einem entspannteren Arbeiten.

Achte besonders auf den Hintergrund!

Gestalte Deinen Camgirlarbeitsplatz ansprechend und hell! Achte vor allem auf den Hintergrund und Dein direktes Umfeld! Eine „verschmutze“ Wand, leere Flaschen, volle Aschenbecher, unaufgeräumte Schränke, oder ein verschmutzter Teppich sind ein absolutes NoGo! Schließlich möchte Dein Chatpartner etwas für`s Auge haben. Vor der Cam spielst zwar Du in erster Linie die Hauptrolle, doch auch das Drumherum sollte passen!

Bei einigen Camportalen, wie zum Beispiel LiveJasmin, werden „unschöne“, beziehungswiese nicht den Anforderungen entsprechende „Camhintergründe“ abgestraft! Dies führt zu Minuspunkten, die entweder Dein Ranking beeinflussen, oder gar als Strafzahlungen von Deiner Provision abgezogen werden.

Und ehrlich gesagt, man selbst fühlt sich in einer aufgeräumten Umgebung doch auch viel wohler und das Arbeiten vor der Cam macht wesentlich mehr Spaß, oder nicht?!

Die Positionierung Deiner Webcam!

Positioniere Deine Webcam so, dass sie möglichst den ganzen Camgirlarbeitsplatz im Focus hat. Damit ist aber nicht gemeint, dass Du lediglich als „kleiner Punkt“ in der Bildmitte erscheinst. Du selbst solltest das Cambild schon ganz ausfüllen.

Zur optimalen Platzierung bietet sich am besten eine externe Webcam an, die per USB an Deinen Rechner angeschlossen wird. Wichtig dabei ist, dass die Cam nicht niedriger als Deine Liegefläche angebracht wird. Andernfalls muss der User zu Dir hinaufschauen. Und das Gefühl, zu jemanden aufschauen zu müssen, ist nicht gerade positiv besetzt.

Bei einer Neuanschaffung empfehle ich die Logitech C920, C930e, oder, falls Du etwas mehr ausgeben kannst, die Logitech BCC950. Sie sind zwar teurer, im Vergleich zu „normalen“ Webcams, bieten jedoch HD, Zoom, Stereoton, ein eingebautes Mikro, sind schwenkbar und können, mit Ausnahme der BCC950, auf ein Stativ montiert werden. Die BCC950 besitzt zusätzlich eine separate Fernbedienung, mit der Du die Cam bequem von Deinem Platz aus steuern kannst.

Schnurlose PC-Tastatur & Maus erleichtern das Arbeiten vor der Cam!

Lege Dir eine separate, schnurlose PC-Tastatur, mit entsprechender Maus zu. Beides erleichtert Dir ungemein das Arbeiten als Camgirl. Eine schnurlose Tastatur und Maus kannst Du bequem vor Dir platzieren und Du musst nicht die ganze Zeit vor dem Rechner sitzen, um Deinen Chat zu bedienen.

Sorge für eine ausreichende Beleuchtung!

Sehr wichtig ist auch die Beleuchtung! Eine handelsübliche Deckenlampe, die an Deiner Zimmerdecke hängt, wird in 99% der Fälle nicht ausreichend sein. Jedenfalls wenn Du beabsichtigst, in den Abendstunden oder nachts zu senden. Deine Webcam benötigt sehr viel Licht, damit sie ein einwandfreies Cambild erzeugen kann. Zu wenig Licht ist die Hauptursache für ein verpixeltes und / oder unscharfes Cambild!

Wenn möglich, kaufe Dir drei zusätzliche Lampen, mit ausreichender Leistung. Platziere sie wie folgt: Jeweils eine Lampe rechts und links neben die Webcam und eine in die Mitte, also hinter die Webcam positionieren, so dass Dich alle drei Lampen anstrahlen und so bestmöglich „ausleuchten“. Vermeide einfallendes Licht von hinten! Dies bewirkt, dass Du im Cambild ziemlich dunkel erscheinst.

Hast Du nur zwei Lampen zur Verfügung, so platziere jeweils eine rechts und eine links von der Webcam. Bei nur einer Lampe, wird diese direkt hinter der Webcam aufgestellt.

Sogenannte Tageslichtlampen erhellen Dein Zimmer im perfekten Licht und sorgen für eine gute Ausleuchtung. Diese Lampen haben eine Farbtemperatur von 5600 Kelvin. Bei Ebay oder auf Amazon gibt es recht günstige Tageslichtlampen zu erwerben.

Toys & Dessous griffbereit in Deiner Nähe haben!

Während einer Camsession kann es schon mal vorkommen, dass Dich ein User darum bittet, Highheels, einen Minirock, Dessous oder andere Dinge für ihn anzuziehen. Vermeide in einer solchen Situation, erst zum Kleiderschrank rennen zu müssen, um das entsprechende Teil aus der Schublande zu holen. Platziere lieber eine Auswahl der gängigsten Kleidungsstücke, Schuhe und auch Toys direkt neben Deinem Arbeitsplatz. Gerade so weit entfernt, dass der User diese nicht im Blickfeld hat, aber nahe genug, um schnell auf diese Sachen zugreifen zu können. So kannst Du Dich in Windeseile vor der Cam umziehen, oder aber ein anderes Toy zum Spielen nehmen und der User geht Dir nicht verloren!

Trinken & Essen nicht vergessen!

Vergiß auch nicht, Dir etwas zu Trinken und gegebenenfalls kleinere Knabbereien, versteckt, aber gut erreichbar, neben Deinem Camgirlarbeitsplatz zu deponieren. Es kann nie schaden, während Deiner Arbeit für das leibliche Wohl zu sorgen, zu Mal eine Camsession auch mal etwas länger dauern kann! Und der kleine Hunger kommt garantiert!

Nicole
Nicole
info@camgirl-werden.com
Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

>