Verkaufe Deine getragenen Strumpfhosen, Höschen, Slips, Dessous und Schuhe!

Fetisch- und Wäscheschops – Ideal um getragene Wäsche, wie Strümpfe, Slips, Strumpfhosen, Schuhe etc. zu verkaufen!

Du suchst einen netten Zusatzverdienst und hast nicht so viel Zeit, rund um die Uhr vor der Webcam zu sitzen? Dann möchte ich Dir an dieser Stelle eine nicht ganz alltägliche, aber doch sehr lukrative Einnahmequelle vorstellen. Der Verkauf von getragener Wäsche, wie zum Beispiel Slips, Höschen, BHs, Strumpfhosen, Söckchen, Schuhe und einigen anderen Dingen. Das beste daran ist, auch wenn Du es nicht glauben magst, zahlungskräftige Abnehmer gibt es hierfür wahrlich genug!

Deine „Ware“ kannst Du zudem schnell und unkompliziert selbst „herstellen“. Schon mit wenigen Euro Startguthaben, kannst Du voll einsteigen und Dir einen schönen Zusatzverdienst verschaffen. Ganz wichtig, lege Dir unbedingt ein Folienschweißgerät zu! Dies benötigst Du, um die getragene Wäsche bzw. andere Dinge, die Du über Deinen Shop verkauft hast, vor dem Versand, luftdicht zu verpacken. Zum einen kommt Deine Ware so „duftfrisch“ beim User an, zum anderen möchtest Du ja sicherlich nicht, dass Dein Umschlag oder Päckchen unschön riecht. Auch ist es auf alle Fälle hygienischer und macht einen professionelleren Eindruck auf Deine Kunden.

Für den Fall, dass die Zusendung der Ware nicht über ein Portal gemanaged wird und Du die Ware selbst versenden musst, achte bitte darauf, dass Du Deine Adresse nicht als Absender einträgst! Richte Dir besser ein Postfach ein. Ein Postfach ist innerhalb einer Woche beantragt und kostest Dich lediglich knapp 20,- € im Jahr. Kosten, die sicherlich zu verschmerzen sind.

Zum Einstellen Deiner Wäsche reicht es aus, wenn Du 2-3 Fotos anfertigst. Gerne kannst Du die Fotos erotisch aufpeppen, in dem Du die Wäsche am Körper trägst und sexy posed. Das kommt immer sehr gut bei den Usern an! Denke Dir weiterhin eine schöne Kurzbeschreibung aus und fertig! Mehr musst Du nicht tun

Die größten und bekanntesten „Wäscheportale“ im deutschsprachigen Raum sind Crazyslip und PantiesParadise. Im internationalen Bereich kommt man an ManyVids nicht vorbei.

Die Auszahlungsmodalitäten auf PantiesParadise:

  • Den Preis, den Du für Deine Wäsche o.ä. erzielen möchtest, kannst Du relativ frei gestalten, musst dabei die festgelegten Mindestpreise einhalten;
  • 75% des von Dir erzielten Umsatzes gehen an Dich, die restlichen 25% erhält der Betreiber von PantiesParadise;
  • die Auszahlungsgrenze liegt bei den üblichen 25,- €. Ausgezahlt wird einmal im Monat bequem per Überweisung.

Die Anmeldung bei PantiesParadise erfolgt über die Startseite. Um Dich dort anzumelden, folge einfach diesem Link!

Nicole
Nicole
info@camgirl-werden.com
Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

>